Herrschaftsfreie Basisgewerkschaft – Freund*innen der IAA

Archive for the ‘Tourismus’ Category

WAS unterstützt Direkte Aktion von KollegInnen am Klimaaktionstag

In Öffentlicher Verkehr / Transport, Klimawandel, Solidarity, Tourismus on Oktober 10, 2019 at 5:07 pm

Ohne Antikapitalimus gibt es kein Klimaschutz!

Beim Klimastreik der Wiener Fahrradtaxis am 27. September fuhr zur Mittagszeit für über eine Stunde kein Fahrradtaxi ab Graben/Bognerstraße. Bis zu 40% der auf der Straße befindlichen Wiener Rikschas beteiligten sich und standen vor den Schaufenstern der teuersten Einkaufsgegend still. Grund dafür: Streik. We apologize your inconvenience! Dafür boten die FahrerInnen als Teil der selbstorganisierten Klimastreik-Touristeninfo den von der Dringlichkeit der Klimakrise überraschten Tourist*innen Vorschläge für den Nachmittag an. Was können Sie heute in Wien tun? Fahren Sie mit einem Fahrradtaxi zur Großdemo! Oder lassen Sie sich neben Duty-free auch shopping-free nicht Den Rest des Beitrags lesen »

Spontane Solidaritätskundgebungen des WAS für die Berliner Wombat’s HacklerInnen am Tag der Schließung

In International, Solidarity, Tourismus on September 2, 2019 at 12:18 am

Protest des WAS & GenossInnen vor der Wombat’s Holding GmbH in der Nikolsdorfer Gasse am 31. August

Am 31. August war der Tag der Schließung des Wombat’s Hostel Berlin. Der Grund der Schließung war nicht wirtschaftliche Not, sondern weil die Belegschaft sich selbstorganisiert und für bessere Arbeitsbedingungen gekämpft hat. Nach Jahren von Union Busting (Bekämpfung von Gewerkschaften) haben die Wombat’s-Chefs entschieden, das Haus in Berlin einfach zu schließen, um sich dieser Belegschaft entledigen zu können.

Die Wombat’s Holding GmbH ist ein Den Rest des Beitrags lesen »

ÖGB-Gewerkschaft Vida übernimmt WAS-Themen

In International, Repression, Solidarity, Tourismus on August 16, 2019 at 1:02 am

Leider mit null Perspektive für die HacklerInnen und Anbiederung an die Chefitäten

Nachdem das WAS als kleine Basisgewerkschaft direkt auf die Anfrage von gut organisierten ArbeiterInnen in Berlin reagiert hat und Solidaritätsaktionen bei der Wiener Hostelketten-Holding gestartet hat, bewegt sich einiges in der Causa. Wir erinnern uns; die Wiener Hoteliers der Kette „Wombat’s“ führen seit Jahren einen grausigen Union-Busting-Kampf gegen die gut organisierte Berliner Belegschaft. Weit über 30 Gerichtsverfahren, Bossingzustände (Mobbing durch Vorgesetzte), massenhafte Entlassungen und Outsourcing ganzer Abteilungen hat die Berliner Belegschaft bisher über sich ergehen lassen müssen. Und all das, weil sie so verwegene Forderungen hatten wie eine Pause in einer 8-Stunden-Schicht, Einhaltung von gesetzlichen Mindeststandards oder einen Haustarifvertrag – dem Pendant zum österreichischen Kollektivvertrag. All das und noch mehr haben die KollegInnen letztendlich im ansonsten Den Rest des Beitrags lesen »