wiener arbeiter*innen syndikat

Archive for the ‘Termine (vergangene)’ Category

Einbrecher*innen-Soliparty am 28. Juli im Tüwi

In Kulturelles und Rezensionen, Solidarity, Termine (vergangene) on Juli 14, 2018 at 2:39 pm

FAMILIENFREUNDLICHES NACHMITTAGSPROGRAMM:

ab 15.30 Uhr bis 19.00 Uhr: Siesta libertaria tropical
auf der Open-Air-Terrasse:

• DJ Maze – 90´s Chillout, Triphop, Dub … Siesta-Lounge
• Cocktailbar
• Eiskaffe mit Siebträger, Eiskakao (ab 20°C im Schatten)
• bring your G’schroppen (alle Altersstufen!)

Kulturprogramm (bei Schönwetter teilweise open air):

16.00 Uhr: »Lexikon der Sabotage«
Peter A. Krobath liest kurzweilige Geschichten über Betrug, Verweigerung, Racheakte und Schabernack am Arbeitsplatz

16.45 Uhr: ArbeiterInnen-Lieder zum mitsingen!
Den Rest des Beitrags lesen »

Advertisements

Aufruf zur Demonstration „Nein zum 12-Stunden-Tag“

In Arbeitsrecht, Arbeitszeit, Termine (vergangene) on Juni 27, 2018 at 10:59 am

Samstag, 30. Juni, 14.00 Uhr Westbahnhof

Das Wiener Arbeiter*innen Syndikat schließt sich der ÖGB-Demonstration gegen den 12-Stunden-Tag an. Wir rufen alle herrschaftsfreien SozialistInnen auf, mit uns auf die Demonstration zu kommen.

Die rechts-rechtsextreme Regierung bläst zum Generalangriff gegen Erungenschaften der ArbeiterInnenbewegung. Mit dem neuesten Gesetzesvorschlag, der noch knapp vor der Sommerpause im Eiltempo – ohne Begutachtung – durchs Parlament gedrückt werden soll, soll es den Chefitäten erlaubt sein ab 1.1.2019 12-Stunden-Tage zu verordnen. Viel schlimmer ist aber noch, daß diese Überstunden nicht nur vereinzelt möglich sein sollen, sondern generell (mehrere Wochen durchgehend hintereinander) eine 60-Stunden-Woche angeschafft werden kann. Dabei wird es kein Mitspracherecht der HacklerInnen mehr geben. Die Chefitäten können 60-Stunden-Wochen einfach befehlen. Wenn ArbeitnehmerInnen wöchentliche Überstunden zwischen 50 und 60 „aus überwiegend persönlichem Interesse“ ablehnen, wird dies in Zukunft auch vermehrt zu fristlosen Entlassungen – wegen „Arbeitsverweigerung“ – führen. Denn abgeschafft werden soll auch die Überprüfung der gesundheitlichen Unbedenklichkeit durch das Arbeitsinspektorat sowie die Mitsprache der Belegschaft bei mehr als 50 Stunden pro Woche.

Das alles wird einerseits derzeit illegale Zustände wie am Bau, in der Gastronomie oder in der Erntearbeit legalisieren, andererseits jedoch auch bei Den Rest des Beitrags lesen »

1. Mai 2018 – Kampftag der Arbeiter*innen

In Termine (vergangene) on April 24, 2018 at 11:45 pm

Einladung zum libertären Picknick

Die sieben Anarchisten, die nach dem Haymarket Massaker 1886 vom Staat zum Tode verurteilt wurden. Da sie dazu noch unschuldig waren, gibt es seit damals weltweit in Erinnerung an sie die Feierlichkeiten zum Ersten Mai.

Das Wiener Arbeite*innen Syndikat lädt gemeinsam mit dem anarchosyndikalistischen Kollektiv vom „Druckraum“ herzlich zum libertären Picknick am Ersten Mai. Wie schon in den letzten Jahren treffen wir uns am Nachmittag des 1. Mai im Auer-Welsbach-Park im 15. Bezirk, um gemeinsam zu essen, trinken und plaudern – oder auch um uns kennenzulernen. Bringt eure Jause und gute Laune.
Treffpunkt ist bei der Schwarz-Roten Fahne, in der Nähe der „Flammenfrauen“ (blaue Skulpturen auf der Wildwiese), im Bereich zur Wienzeile hin. Lost geht‘s gegen 16 Uhr – bis in den Abend hinein. Wir haben auch anarchosyndikalistisches Informationsmaterial dabei.

Vorher gehen wir als WAS gemeinsam auf die Mayday. Auch dort werdet Ihr uns bei der Schwarz-Roten Fahne finden.

Aufruf: Demonstration für Efrîn am 3. März

In Antimilitarismus, Feminismus, Solidarity, Termine (vergangene) on März 1, 2018 at 6:24 pm

Demonstration für Afrin am 24.02.2018 in Wien

Seit Jänner greift der  faschistoide türkische Staat den Kanton Afrin (kurdisch Efrîn) in Rojava, Nordsyrien, an. Das teils basisdemokratische Projekt Rojava hat unserer Ansicht nach tatsächlich revolutionäre und vor allem sehr starke feministische Ansprüche. Der emanzipatorische Charakter ist – besonders im Vergleich dazu, was sich sonst so im Nahen und Mittleren Osten tut – sehr unterstützenswert und über weite Teile auch antistaatlich. Neben der teilweise anarchistischen Beeinflussung der Ideen für die Gesellschaft vor Ort durch Murray Bookchins Theorien, findet gerade eine echte Gesellschaftsumgestaltung statt. Natürlich ist solidarische Kritik auch weiterhin angebracht, gerade aus unserer anarchosyndikalistischen Perspektive, was aber nichts daran ändert, daß in Rojava momentan tatsächlich in der ganzen Gesellschaft basisdemokratische, egalitäre, feministische – eben revolutionäre – Veränderungen im Gange sind.

Wir haben die kurdischen GenossInnen als sehr offen sowie aufrichtig dankbar für jede Solidarität erlebt. Auch in Rojava selbst sind AnarchistInnen bei der YPJ und YPG als InternationalistInnen aktiv. Erst letzte Woche wurde ein Genosse der CNT aus Frankreich (einer Schwesterngewerkschaft Den Rest des Beitrags lesen »

WAS geht, Oida?

In Termine (vergangene) on Februar 6, 2018 at 11:20 pm

Der WAS-Stammtisch. Nächstes Mal am 17. März.

Wir laden Euch alle wieder sehr herzlich zu unserem regelmäßigen Stammtisch ein!

Bei Himbeerkracherl oder Bier die WASis kennenlernen ohne Tagesordnung, herrschaftsfreie gewerkschaftliche Ideen spinnen, abschweifen …

Wann? Samstag, 17.03., ab 19 Uhr bis in den Abend hinein
Wo? Druckraum, 16., Redtenbacherg. 3/Sout.

Wir freuen uns auf Euch!
Euer WAS

Großdemo gegen Schwarz-Blau am Samstag

In Termine (vergangene) on Januar 7, 2018 at 11:56 pm

Liebe Genoss*innen und Freund*innen!

Wir rufen zur Teilnahme an der Großdemonstration gegen die schwarz-blaue Regierung auf. Die Demo findet diesen Samstag, also den 13. Jänner 2018, statt. Beginn ist um 14 Uhr am Christian-Broda-Platz (Westbahnhof/ Mariahilferstr.).

Wenn Ihr mit uns gehen wollt – was uns sehr freuen würde: Unser Treffpunkt auf dem Christian-Broda-Platz ist an der Ecke zur Bürgerspitalgasse (siehe Abbildung unten) – bei der großen schwarz-roten Fahne.

Bis dann!
Euer WAS

Ausführliche Infos und Materialien zur Demo

WAS-Treffpunkt am Christian-Broda-Platz. Quelle der Karte: openstreetmap.org

WAS geht, Oida?

In Solidarity, Termine (vergangene), WAS heißt... on Juli 5, 2017 at 6:59 pm

 

Liebe Genoss*innen, liebe Freund*innen!

Wir veranstalten am 15.07.2017 unseren ersten Stammtisch und wollen Euch alle sehr herzlich einladen!

Dies soll jeder und jedem die Möglichkeit geben das WAS in ungezwungener Athmosphäre kennen zu lernen, als auch, dass wir WASis uns ungezwungen treffen!

Wann? ab 19:00 Uhr bis in den Abend hinein
Wo? Druckraum
Redtenbachergasse 3/ Souterrain
1150 Wien

Euer WAS

 

1. Mai Kampftag der Arbeiter*innenbewegung: Einladung zum sozialrevolutionären Picknick

In Historisch, Kulturelles und Rezensionen, Termine (vergangene) on April 18, 2017 at 1:52 am

Liebe Genoss*innen, liebe Freund*innen!

Auch heuer veranstalten wir wieder ein Picknick zum 1. Mai, zu dem wir Euch alle sehr herzlich einladen!

Der 1. Mai wurde beim Gründungskongress der Zweiten Internationale 1889 zum Gedenken an die Opfer des Haymarket Riot – unter ihnen vier hingerichtete Anarchisten – als Kampftag der Arbeiter*innenbewegung ausgerufen. Am 1. Mai 1890 wurde zum ersten Mal dieser Protest- und Gedenktag mit Massenstreiks und -demonstrationen in der ganzen Welt begangen.

Da wir nicht so gerne repräsentativ und appellativ durch die Stadt marschieren, sondern auf Direkte Aktionen stehen, wollen wir den Tag mit Euch bei einem arbeitsverweigernden gemütlichen Picknick im Park verbringen.

Wann? ab 15:00 Uhr bis in den Abend hinein
Wo? 15., Auer-Welsbach-Park (U4 Schönbrunn); ihr findet uns in der Nähe der „Flammenfrauen“ (blaue Skulpturen auf der Wildwiese), im Bereich zur Wienzeile hin, bei der schwarz-roten Fahne
Bringt Essen, Getränke, Decken, Musik und liebe Leute mit

Wir freuen uns schon!
Euer WAS

8. März Frauenkampftag

In Feminismus, Termine (vergangene) on März 8, 2017 at 9:28 am

2014

Kommt zu den heutigen Demos in Wien:

17:00 Uhr
Take Back The Streets – Jeden Tag 8. März
15., Urban Loritz Platz
FLINT* only
[FB]

18:00 Uhr
Autonome FrauenLesbenDemo
FrauenLesben only (nicht FLTIN*)
6., Christian-Broda-Platz
[FB]

MEMORIA VIVA: Zweite Verlängerung für Februar/ März & Veranstaltung „Anarchosyndikalismus in Österreich“ mit Reinhard Müller

In Historisch, Kulturelles und Rezensionen, Termine (vergangene) on Januar 3, 2017 at 11:46 pm

Der anarchosyndikalistische Film wird weitere Male in Wien im Kino gezeigt!

Wie bereits von uns angekündigt, wird MEMORIA VIVA jetzt im Jänner noch zwei Mal zu sehen sein:

Sa, 14.01. 18:30h
So, 22.01. 18:30h

Alle, bei denen es sich auch im Jänner nicht ausgehen wird, MEMORIA VIVA anzuschauen, haben nun auch noch im Februar und März die Chance, dies zu tun. Denn auch im nächsten Programm der Breitenseer Lichtspiele gibt es fünf weitere Termine:

Mi, 08.02., 18:30h
Di, 14.02., 20:30h
So, 19.02., 18:30h
Sa, 11.03., 20:30h
Fr, 17.03., 18:30h + 20:30h Diskussionveranstaltung Anarchosyndikalismus in Österreich, veranstaltet vom WAS, Gast: Reinhard Müller

mv_a Den Rest des Beitrags lesen »