Herrschaftsfreie Basisgewerkschaft – Österreichische Sektion der IAA

Archive for the ‘Kulturelles und Rezensionen’ Category

Der 1. Mai steht vor der Tür

In Historisch, International, Kulturelles und Rezensionen, Termine (vergangene) on 26. April 2022 at 02:54

Demonstrationen
und WAS-Picknick

Der 1.Mai, der traditionelle Feier- und Kampftag der Arbeiter*innen steht vor der Tür. Wie jedes Jahr gibt es ein dicht gedrängtes Programm. Manche von uns WAS-Mitgliedern sind bei folgenden Demos und Aktionen zu finden.

Um 11:00 Uhr starte bei der Oper eine kommunistisch geprägte „internationalistische Demo“ statt. Diese wird im Votivpark enden, wo es im Anschluss eine Feier von Internationalist*innen, kurdischen Genoss*innen, etc. geben wird.

WAS-Genoss*innen werde sich ab ca. 14:00 Uhr in der Nähe des Druckraums (Redtenbachergasse 3, 1160 Wien) zum gemeinsamen Picknick treffen. Freund*innen, Gefährt*innen, Genoss*innen sind herzlich eingeladen. Der Druckraum als gemeinsamer Anlaufpunkt wird zumindest bis 22:00 Uhr geöffnet sein.

Zwischendurch werden einige von uns zur autonom geprägten Mayday-Demo Den Rest des Beitrags lesen »

Basisorganisierung in Wien und Ansätze der kurdischen Bewegung

In Diskussion, Feminismus, International, Kulturelles und Rezensionen, Termine (vergangene) on 26. April 2022 at 01:32

Podiumsdiskussion
Freitag, 29.04., 19 Uhr
FEYKOM, Jurekg. 26, 1150 Wien

Das WAS ist mit am Podium dieser Veranstaltung von RiseUp4Rojava und wir möchten Euch zu Dieser herzlich einladen. Das dort thematisierte Gesellschaftsmodell des Demokratischen Konföderalismus, welches in Westkurdistan gelebt wird, ähnelt sehr dem libertären Gesellschaftsentwurf des Anarchosyndikalismus, weshalb wir gerne an dieser Diskussion teilnehmen und generell seit Jahren die kurdische Befreiungsbewegung in Wien unterstützen. Leset Im Folgenden die Veranstaltungsankündigung unserer GenossInnen von RiseUp4Rojava.

“In Wien geht was!” Das ist die Einschätzung der internationalistischen Solidaritätskampagne RiseUp4Rojava. Am 29. April laden wir deswegen Aktivist*innen von Initiativen und Strukturen, die in den letzten Monaten etwas in Wien bewegt haben, zu einer Podiumsdiskussion ein. Wir wollen in Austausch darüber treten, welche Themen aktuell in Wien aufgegriffen werden, wie sich (Basis-)Organisierung in den jeweiligen Bereichen gestaltet, und welche gesellschaftliche Reichweite sie hat.

Gemeinsam mit Freund:innen der vor Kurzem gegründeten Akademie der Demokratischen Moderne (ADM) werden wir diese Perspektiven in Den Rest des Beitrags lesen »

Theaterempfehlung: Der Bockerer

In Antifaschismus, Kulturelles und Rezensionen, Termine (vergangene) on 10. März 2022 at 23:17

In der Josefstadt steht Der Bockerer am Programm. Ein Klassiker in Sachen Wien unter den Nazis. Ein Stück großes Theater ohne postmodernem Schnickschnack: Achtsam modernisiert, ohne Opferallüren und Berührungsangst, dafür mit fein gezeichneten und charakterstarken Figuren, überzeugendes Schauspiel, begleitet von einer teils vagen multimedialen Angstkulisse nazistischer Propaganda und Tat. Ein Bühnenbild, das ohne falschen Geiz das materiell bescheidenere Leben in einer Welt ohne Massenkonsum plastisch werden lässt und somit den Mensch an sich in den Mittelpunkt rückt.

In diesem Fall einen Bewohner der Paniglgasse: Der Bockerer. Er ist Fleischhauer, spielt gerne Tarock, führt ständig Schmäh, geht gern mal mit Freund Hermann im Kahlenbergerdorf etwas trinken, sich selbst genug, lebt er in Frieden mit seinen Mitmenschen. Verheiratet ist er mit Binerl, die auch im G‘schäft steht, sie haben einen Sohn. Ob der Bockerer jetzt Parteimitglied ist oder vielleicht gar politisch anarchistisch aktiv ist, spielt weiter keine Rolle. In seiner Welt, da ist man eben lebenslustig und Den Rest des Beitrags lesen »

Don’t call us heroes

In Feminismus, Gesundheit und Soziales, Kulturelles und Rezensionen on 4. März 2022 at 19:18

Wir kämpferischen Feministinnen (darunter WAS-Genossinnen) sind haaß! Die Auswirkungen kapitalistischer und patriachaler Covid-19-Pandemie-Politik der Regierungen belasten uns Frauen besonders stark. Daher haben wir dieses Lied komponiert, gesungen und aufgenommen.

Wir sind feministische Wienerinnen und wir haben dieses Lied geschrieben als Antwort auf die Bezeichnung als „Held*innen“ für uns Arbeitende während des ersten Lockdowns. Für all die Angestellten in den Supermärkten, das Pflege- und Gesundheitspersonal, für alle in den sogenannten „systemrelevanten“ Berufen, ist diese Bezeichnung ein Hohn. Statt Applaus fordern wir mehr Lohn, Gefahrenzulage und mehr Personal, vor allem im Gesundheitssektor!

Wir solidarisieren uns mit allen Arbeitskämpfen weltweit!

Die besondere Rolle der Frauen wollen wir hervorheben, sie leisten den Großteil der Reproduktionsarbeit, bezahlt sowie unbezahlt. Durch den Umgang mit der Pandemie in dieser kapitalistischen patriarchalen Gesellschaft, hat sich dieser Umstand Den Rest des Beitrags lesen »

In International, Kulturelles und Rezensionen on 31. Oktober 2021 at 02:57

Libertärer Acrylamid-Fanclub entdeckt

In Kulturelles und Rezensionen on 23. August 2021 at 19:29

Auch gefährliche kämpfende AnarchistInnen müssen anscheinend von Zeit zu Zeit essen. Dazu treffen sich jene, die am Schnittpunkt der Alpen und der Pannonischen Tiefebene leben, in einem Wald auf einem Berg. Dort kann man sie – schon fast traditionell – jährlich im August beobachten, wie sie todesmutig auf bekannten Hammelgrillorten anderen Menschengruppen Tische abtrotzen und – nach vorgeschobenen Danksagungen an die Vertriebenen – hernach rohes Fleisch auf offenem Feuer braten. Scheinbar wurden aber auch jene, die nur Käse oder gar ausschließlich Gemüse zu sich nehmen, vor Ort akzeptiert.

Obwohl sie selbst dabei – gleichsam in gottlosen Zungen – auf unterschiedlichsten Sprachen (man munkelt Deutsch, Spanisch, Polnisch, Zazaki, Ungarisch, Piefkinesisch, Den Rest des Beitrags lesen »

Grillen für die Anarchie

In Kulturelles und Rezensionen, Termine (vergangene) on 6. August 2021 at 23:50

Sonntag, 22. August, 16 Uhr, Steinbruchwiese in Ottakring

Liebe GenossInnen, KollegInnen, FreundInnen und GefährtInnen!

Am Sonntag, den 22. August, grillen wir wieder gemeinsam und möchten Euch alle dazu einladen.

Wir treffen uns ab 16:00 Uhr auf der Steinbruchwiese am Wilhelminenberg in Ottakring.

Wir bringen einen Griller und Grilltassen bringen mit. Bitte Grillgut, Getränke und gerne auch weitere Griller mitbringen. Einen Brunnen gibt es vor Ort.

Bis 21 Uhr darf der Griller laufen. Es zahlt sich sicher aus nachzukommen – wir planen bis mindestens 22 Uhr dort zu bleiben.

Den Rest des Beitrags lesen »

Feministischer Aktionstag und Frauendemonstration

In Feminismus, International, Kulturelles und Rezensionen, Termine (vergangene) on 19. November 2020 at 12:59

am 25. November
Internationaler Widerstands-Tag gegen Gewalt an Frauen

Das WAS ruft mit auf und beteiligt sich an diesem Aktionstag.

Maria-Restituta-Platz, 1200 Wien (U-Station Handelskai)

ab 16.30 Uhr Bühne
mit Redebeiträgen, Performances, Theater, Lieder (es wird auch Kinderbetreuung geben)
Sprecherinnen und Aktivistinnen sind Frauen
alle* Interessierte sind willkommen

18.00 Uhr Frauen-Demo

Aktuell beteiligen sich:

Frauenstreik; Rotes Frauenkomitee; FZ-Kommunikationszentrum für Frauen, Lesben, Migrantinnen, Mädchen; Feministische Alleinerzeiherinnen; Yeni Kadin; Avesta – Kurdische Frauen in Österreich; SKB – Sozialistischer Frauenbund; ADKH; Europäische Frauenbewegung; KBDH – Vereinigung revolutionärer Frauen; WAS – Wiener ArbeiterInnen-Syndikat; KOMIntern – Kommunistische Gewerkschaftsinitiative International; WENDO – feministische Selbstverteidigung; Lesben gegen Rechts; FZ-Künstlerinnen Ateliers; Pankahyttn; OBRA – One Billion Rising Austria; Plattform 20.000 Frauen; Somalische Frauenberatungsinitiative; Resistencias antikolonial; StoP – Stadtteile ohne Partnergewalt des Verein AÖF-Autonome Österreichische Frauenhäuser Den Rest des Beitrags lesen »

Grillen für die Anarchie

In Kulturelles und Rezensionen, Termine (vergangene) on 7. August 2020 at 18:47

Liebe GenossInnen, KollegInnen, FreundInnen und GefährtInnen!

Am Sonntag (9. 8.) grillen wir und möchten Euch alle dazu einladen.

Wir gehen ab 16:30 Uhr auf die Steinbruchwiese am Wilhelminenberg in Ottakring. Wir wollen den Hitzetag mit Euch vor einem Griller mit glühender Kohle im kühlen Wald ausklingen lassen.

Es gibt Tische, Bänke und einen Brunnen. Zwei Griller bringen wir mit, einen veganen und einen Fleischgriller. Bitte Grillgut, Getränke und gerne auch weitere Griller mitbringen.

Bis 21 Uhr darf der Griller laufen. Es zahlt sich sicher aus, nachzukommen – wir planen bis mindestens 22 Uhr dort zu bleiben.

Ihr könnt euch entweder mit uns um 16:30 Uhr bei der Busstation Ottakring U3 treffen oder später nachkommen (nur ein paar Stationen mit dem 46A oder 46B, fahren alle paar Minuten). Von der Busstation „Feuerwache Am Steinhof“ sind es dann nur noch zirka 300 Meter zu Fuß. Mit Auto geht auch – es gibt einen Autoparkplatz direkt dort. Den Rest des Beitrags lesen »

Aufruf zum feministischen Lohnraub-Aktionstag am 12. Juni

In Antirassismus, ArbeiterInnenkämpfe Ö, Arbeitszeit, Feminismus, Gesundheit und Soziales, Handel, Kulturelles und Rezensionen, Solidarity, Termine (vergangene) on 31. Mai 2020 at 19:11

Ha a nők uralom és a kapitalizmus ellen sztrájkolnak, elcsendesül a világ!
Ha a nők harcolnak, megváltoztatják a világot!

Feminista fizetés-rablás akciónap: 12.06.2020

15 órától: információ/felszolálok/szinpad
19 órától: női demonstráció

A válság nőkre való áthárítása ellen!
Egy szolidáris társadalmat épiteni
Az uralkodó rendszert leküzdeni!


WENN FRAUEN Patriarchat und Kapitalismus beSTREIKEN, STEHT DIE WELT STILL!
Wenn Frauen kämpfen, verändern sie die Welt!

Gemeinsam mit feministischen Gruppen und Strukturen, weiteren Basisgewerkschaften und solidarischen Initiativen veranstaltet das WAS einen feministischen Aktionstag gegen den Lohnunterschied zwischen Frauen und Männern. Wir möchten alle Arbeiterinnen und Arbeiter dazu recht herzlich einladen!


Meidlinger Hauptstraße Den Rest des Beitrags lesen »