Herrschaftsfreie Basisgewerkschaft – Österreichische Sektion der IAA

Archive for the ‘Informationstechnik’ Category

Informe sobre la concentración ante Seamox GmbH el 14 de octubre

In ArbeiterInnenkämpfe Ö, Arbeitsrecht, Español, Informationstechnik, International, Solidarity, Termine (vergangene) on 14. Oktober 2020 at 23:03

dieser Artikel auf Deutsch

A pesar del mal tiempo, con lluvia y frio, una veintena de valientes compañeres se han reunido hoy frente a la sede de la compañía Seamox GmbH, situada en la parte este de la ciudad de Viena, en protesta por el dinero que esta empresa debe a nuestro compañero español. Es así como nos juntamos en una zona residencial en el barrio de Kaisermühlen, con sus edificios altos y nuevos, entre la autopista y el canal del Nuevo Danubio, donde se ubica la compañía, curiosamente justo al lado de una comisaría de policía. Para esta acción íbamos equipados con nuestras banderas rojinegras, carteles y una pancarta, para informar al jefe de la empresa y a las personas que por allí pasaban sobre los motivos de nuestro descontento, mientras se alternaba la lectura del comunicado con las proclamas del sindicato.

Durante la hora y media que estuvimos allí, no se presentó nadie de la empresa ni intentaron hablar con nosotros, todo lo contrario, pues al final un policía nos informó de que el jefe de la empresa había presentado una denuncia contra nosotros porque se sentía amenazado. Ni siquiera le detuvo la aclaración del policía, el cual le explicó que en Austria existe la libertad de reunión. Como esta denuncia no tiene ninguna base legal y no se sostiene, la consideramos un tiro en el pie que se ha dado la empresa. También creemos que es algo positivo que el mensaje de que los salarios que deben a nuestro compañero tienen que ser pagados ha llegado a la empresa y que este se va a tomar en serio.

En el caso de que en los próximos días nuestro compañero de España no reciba lo que le debe la empresa ni la correspondiente inscripción en la seguridad social austríaca, extenderemos la protesta a la siguiente subcontrata presente en el conflicto.

¡Nos vemos en las calles!

¡Viva la solidaridad internacional!

 

Übersetzung unseres Artikels „Bericht zur Kundgebung vor der Seamox GmbH am 14. Oktober“ ins Spanische von unserer Schwestergewerkschaft CNT-AIT. Veröffentlicht am WAS-Blog. Kopieren mit Quellenverweis möglich.


Mehr zu diesem Arbeitskonflikt:

Kundgebung vor der SeaMoX GmbH am 14. Oktober

In ArbeiterInnenkämpfe Ö, Arbeitsrecht, Informationstechnik, International, Solidarity, Termine (vergangene) on 14. Oktober 2020 at 01:31

Rudolf-Nurejew-Promenade 1
Wien 22, 17:00 Uhr

im Rahmen der Aktionswoche der Internationalen Arbeiter*innen-Assoziation (IAA) gegen nicht-gezahlte Löhne

Wir rufen heute zur Kundgebung vor der SeaMoX GmbH in Transdanubien auf.

An die SeaMoX Information Technologies GmbH:

Zahlen Sie endlich das Gehalt für unseren Genossen aus Spanien! Seit zehn Monaten wartet er darauf! Wir fordern im Namen unseres Genossens eine Entschuldigung!

In Kaisermühlen, Rudolf-Nurejew-Promenade 1/1/6, sitzt die SeaMoX Information Technologies GmbH, die in unseren Augen fragwürdige Geschäfte betreibt. Unser Genosse sollte für die Seamox GmbH als Subunternehmer der vierten Ebene einer großen österreichischen Telekommunikationsfirma arbeiten! Den Rest des Beitrags lesen »

Portal zur Internationalen Aktionswoche gegen nichtgezahlte Löhne & dem Konflikt bei Seamox in Wien

In ArbeiterInnenkämpfe Ö, Arbeitsrecht, Informationstechnik, International, Solidarity, Termine (vergangene) on 13. Oktober 2020 at 23:42

12. bis 18. Oktober 2020

Das WAS beteiligt sich an der Internationalen Aktionswoche gegen nichtgezahlte Löhne der Internationalen ArbeiterInnen-Assoziation (IAA), in welcher wir als FreundInnen föderiert sind. Im Folgenden findet ihr alle Informationen und Artikel zur Aktionswoche – in Wien und weltweit.


Neuigkeiten (wird laufend aktualisiert)

…………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………

Aktueller Fall des WAS wegen eines nicht-gezahlten Gehalts – mit Kundgebung am Mittwoch, den 14. Oktober vor der Firma Seamox:

Den Rest des Beitrags lesen »

Ein Wiener Wirtschaftskrimi?

In ArbeiterInnenkämpfe Ö, Arbeitsrecht, Informationstechnik, International, Solidarity, Termine (vergangene) on 13. Oktober 2020 at 20:21

This article in English

Eine namhafte Telekommunikationsfirma, die ihren Namen hier nicht lesen möchte, es aber vielleicht bald tun wird, beauftragt eine namhafte Unternehmensberatung für einen Auftrag. Diese Unternehmensberatung, die ihren Namen ebenfalls hier nicht lesen möchte, es aber vielleicht bald tun wird, beauftragt wiederum ein IT-Unternehmen diesen Auftrag umzusetzen. Selbstverständlich will dieses IT-Unternehmen seinen Namen hier auch nicht lesen, es aber vielleicht sehr bald tun. Am Ende der Kette steht die relativ kleine SeaMoX Information Technologies GmbH (SeaMoX) aus Kaisermühlen, die international nach Fachkräften sucht und sie unter diversen Versprechen nach Wien holt.

Es ist aber auch eine Geschichte des modernen IT-Kapitalismus: Spezialist*innen aus Südeuropa, die im ganzen Kontinent gefragt werden, pro Stunde gut bezahlt, in der Regel respektvoll behandelt werden und doch prekär nach befristeten Aufträgen schnappen müssen. Am Ende sind sie eben doch billiger als ein fixe*r Ingenieur*in in München, Mailand oder Wien. Mal eine Anstellung für ein Projekt hier, mal ein freier Dienstvertrag dort. Mal von zu Hause, dann ein paar Tage vor Ort in einem der Zentren Europas. So hasten sie durch die Büros Europas großer Namen. In diesem Fall wäre unser Den Rest des Beitrags lesen »

Viennese Economy-Crime-Story?

In ArbeiterInnenkämpfe Ö, Arbeitszeit, English, Informationstechnik, International, Solidarity, Termine (vergangene) on 13. Oktober 2020 at 20:20

Dieser Artikel auf Deutsch

A well-known telecommunications company, who would not like to read its name here, but may do so soon, retained a well-known consulting firm for an assignment. This consulting firm, who would similarly prefer to not read its name here, though it may just the same come soon to light, retained in turn a IT company to complete this assignment. It should come as no surprise that this IT firm would also have its name kept in the shadows, even if it will soon be readable here. At the end of the chain rests a relatively small SeaMoX Information Technologies Corporation (SeaMoX) from Kaisermühlen, which seeks skilled laborers internationally and brings them to Vienna with myriad promises.

It is also a story of modern IT capitalism: specialists from Southern Europe sought after in the entire continent, paid well by the hour, typically treated with respect, must nevertheless precariously claw after short-term contracts. As a result, they are even cheaper than a full-time engineer in Munich, Milan, or Vienna. An appointment for a project here, a free labour contract there. Sometimes from home, other times a few days in the office in one of Europe’s metropoles. In this manner, they hustle through the offices of Europe’s big corporations. In the case at hand, our Spanish comrade was employed as a subcontractor below three other subcontractors for a large telecommunications firm in Vienna! Den Rest des Beitrags lesen »

Endlich konsequent werden – Facebook löschen!

In Überwachung, Diskussion, Informationstechnik on 28. Oktober 2018 at 01:50

Wir haben uns schon vor längerer Zeit entschieden, den WAS-Facebook-Account zu löschen. Nun ist es soweit. Die Gründe sollten eigentlich hinlänglich bekannt sein. Trotzdem werden wir die Wichtigsten nochmals niederschreiben:

-) Kapitalinteressen, keine Infrastruktur

Facebook ist eine Firma mit kapitalistischen Interessen. Das ist jetzt an sich noch nichts Verwunderliches. Aber wir müssen uns immer wieder vergegenwärtigen: Nichts was sie tun ist in unserem Sinne – im Sinne von uns ArbeiterInnen. Ganz im Gegenteil, wir – also unsere Daten und Zusammenhänge – stellen das Produkt dar. Nach all der Kritik, die schon seit Jahren an Facebook geäußert wird, ist es unhaltbar, daß wir euch durch unseren „Content“, also durch unsere syndikalistische Information, dazu bringen, daß eure Profile verfeinert werden und ihr noch genauer durch Konzerne beeinflussbar werdet.

Auch wichtig ist, immer wieder den Unterschied zwischen Protokollen an sich (mail, http, …), die jeder Mensch nutzen kann, und Firmen mit geschlossenen Systemen, hinzuweisen. Dieses Wissen scheint immer mehr in den Hintergrund zu rücken.

-) Die Überwachung

Sie stellt eines der größten Probleme Den Rest des Beitrags lesen »

Doch keine Auslagerung

In ArbeiterInnenkämpfe Ö, Arbeitsrecht, Informationstechnik on 6. Dezember 2017 at 23:15

Das Wiener Arbeiter*innen Syndikat hat dieses Jahr u.A. mit KollegInnen in einem großen IT-Konzern, der auch in Wien eine vierstellige Anzahl an Beschäftigten hat, eine Aktion gemacht. In dem Betrieb werden derzeit wieder verstärkt Abteilungen ausgelagert. Der buchhalterische Wahnsinn, dem schon viele Beschäftigte zum Opfer gefallen sind, läuft jetzt schon seit Jahren. „Zugekaufte“ Dienstleistungen können nämlich als Betriebsaufwände verbucht werden, im Gegensatz zu direkt Beschäftigten, die als Personal- und somit Fixkosten in den Jahresabrechnungen aufscheinen. So werden immer mehr Arbeitsplätze ausgelagert und vormals Angestellte zu „Dienstleistenden“ gemacht und mit diesem Buchhaltungstrick die Bilanzen aufgehübscht. So als ob die Konzerne viel weniger Fixkosten hätten als in Wirklichkeit und der Betrieb viel profitabler wäre als er tatsächlich ist. Zusätzlich sind hoch diversifizierte Belegschaften einfacher zu lenken, die Angestellten und ArbeiterInnen der unterschiedlichen Firmen viel besser gegeneinander auszuspielen und es ist generell mit niedrigerem Organisierungsgrad und dadurch weniger Widerstand zu rechnen. Den Rest des Beitrags lesen »