Herrschaftsfreie Basisgewerkschaft – Österreichische Sektion der IAA

Archive for the ‘ArbeiterInnenkämpfe Ö’ Category

SThree Computer Futures: Kundgebung am Mittwoch abgesagt! Erster wichtiger Lösungsschritt getan

In ArbeiterInnenkämpfe Ö, Informationstechnik, International, Solidarity on 9. Juni 2021 at 03:05

Unsere Beharrlichkeit hat sich ausgezahlt! Nach Ankündigung der öffentlichen Kampagne hat sich in der letzten Woche sehr viel bewegt. Die Firma SThree hat uns wieder kontaktiert, war äußerst kooperativ und hat auf eine Lösung des Arbeitskonfliktes hingearbeitet. Wir haben den Eindruck, daß nun aufrichtig versucht wird, vertrauensbildend zu agieren und den Arbeitskonflikt nachhaltig zu lösen. Nach ersten komplexeren Vereinbarungen setzt unsere Gewerkschaft die Kampagne vorerst aus und wir sagen die Demonstration am 30.6. am Hauptbahnhof ab! Damit lehnen wir uns weit aus dem Fenster, zeigen jedoch auch abermals, daß man mit uns vernünftig reden kann und Abmachungen unsererseits auch halten.

Wir hoffen, daß unsere Einschätzung richtig und nun ein Abschluß der Causa möglich ist. Wie wir immer gesagt haben, gibt es keinen Weg außer das vereinbarte Gehalt, die Sozialabgaben und Steuern unseres Den Rest des Beitrags lesen »

Demonstration am Mittwoch: Gegen die Schließung von „Haus Erdberg“

In Antirassismus, ArbeiterInnenkämpfe Ö, Gesundheit und Soziales, Solidarity, Termine (vergangene) on 8. Juni 2021 at 14:56

idarisch mit den kämpfenden Bewohnern und Arbeiter_innen des „Haus Erdberg“, einer Unterkunft für Männer mit Fluchthintergrund des Arbeiter-Samariter-Bunds

Am 9. Juni um 13 Uhr demonstrieren wir vom „Haus Erdberg“ (Erdbergstr. 186-190) zum FSW (Guglgasse) gegen die Schließung von der Einrichtung.
Wir fordern sichere Wohn-, sowie Lebensbedingungen der Bewohner des Hauses und Anstellungszusagen der gekündigten Angestellten. Wir demonstrieren gegen alle Einsparungen im Sozialbereich!

Ende Juli soll die ASB-Unterkunft für Männer mit Fluchthintergrund „Haus Erdberg“ schließen. Für die rund 200 Den Rest des Beitrags lesen »

Regelmäßige Infotische bei Seamox gestartet

In ArbeiterInnenkämpfe Ö, Informationstechnik, International, Solidarity on 4. Juni 2021 at 18:12

lee este artículo en castellano

Анархо-синдикалисти на протеста пред компанията „Seamox“ на 4 юни 2021 г.

Die Firma Seamox hat unser Gewerkschaftsmitglied aus Spanien noch immer nicht bezahlt. Für die bereits im November und Dezember 2019 geleistete Arbeit wartet unser Kollege noch immer auf sein komplettes Gehalt. Zwar hat Seamox nach unserer letzten Kundgebung wieder angefangen mit uns zu kommunizieren, wollte aber statt den ausstehenden 4730,- Euro plus den vorgestreckten rund 1100,- Euro für sechs Flüge und Unterkünfte hier in Wien nur eine Einmalzahlung von 1000,- Euro leisten.

Deshalb haben wir nun mit regelmäßigeren Kundgebungen mit Infotischen vor der Firma Seamox begonnen. Heute war die Erste davon. Den Rest des Beitrags lesen »

Comienzan las mesas informativas regulares frente a Seamox

In ArbeiterInnenkämpfe Ö, Español, Informationstechnik, International, Solidarity on 4. Juni 2021 at 18:11

dieser Artikel auf Deutsch

Анархо-синдикалисти на протеста пред компанията „Seamox“ на 4 юни 2021 г.

Seamox todavía no ha pagado a nuestro miembro del sindicato de España. Nuestro colega sigue esperando su salario completo por el trabajo que realizó en noviembre y diciembre de 2019. Seamox comenzó a comunicarse con nosotros nuevamente después de nuestro último rally, pero en lugar de los impactantes 4.730 EUR más los 1.100 EUR anticipados para seis vuelos y alojamiento aquí en Viena, solo quería hacer un pago único de 1.000 EUR.

Pero de alguna manera no se nos puede disuadir de la idea de que un salario por un trabajo que ya se ha realizado también debe pagarse en la cantidad pactada. Además, tenemos la idea totalmente inflexible y obsoleta de que el empleo remunerado también debe ir acompañado de la inscripción a la seguridad social, indemnizaciones e impuestos …

Es por eso que ahora hemos comenzado mítines más regulares con mesas de información frente a la empresa Seamox. Hoy fue el primero de ellos. Algunos vecinos ya sabían de nuestras últimas tres manifestaciones más importantes, pero la proporción de residentes que no conocían toda la historia y la encontraban casi increíble seguía siendo bastante alta. Inmediatamente después de nuestra llegada también supimos por la policía que el dueño de la empresa, el Sr. Kirilov, estaba nuevamente enojado por nuestra reunión … Sin embargo, la amarga realidad para él es: Estos se llevarán a cabo hasta que la empresa finalmente pague el salario de 2019 y el Registro. con la compañía de seguros de salud hecho! Quizás incluso en diferentes momentos cada semana. Pronto prestaremos atención al consejo del propietario de la empresa de „recurrir al siguiente subcontratista superior“ … ¡estad atentos, solo los organizados sobreviven!

Artículo publicado el 4 de junio de 2021 en el blog WAS.

1. Mai Kampftag der ArbeiterInnen

In Antirassismus, ArbeiterInnenkämpfe Ö, Historisch, International, Termine (vergangene) on 25. April 2021 at 17:48

Klassenkämpferischer Block auf der MayDay-Demonstration
12.00 Uhr Ottakring U-Bahn

Der 1. Mai wird bekanntlich als Kampftag der ArbeiterInnen begangen, da im Jahr 1886 bei den Ereignissen rund um den sogenannten Haymarket in Chicago viele ArbeiterInnen von der Polizei umgebracht wurden und dann noch in einem unglaublichen Schauprozess acht anarchistische Streikorganisatoren unschuldig verurteilt wurden – sieben davon zum Tode. Im Jahr 1886 waren die Kämpfe für den 8-Stunden-Tag sehr stark. In den USA wurde in 11.000 Betrieben für mehrere Tage gestreikt, um die Senkung der Arbeitszeit von zwölf auf acht Stunden durchzusetzen und es demonstrierten alleine in Chicago 80.000 Menschen. Die Polizei Den Rest des Beitrags lesen »

AMS in Corona-Zeiten

In ArbeiterInnenkämpfe Ö, Arbeitslosigkeit, sonstiges Recht on 11. April 2021 at 01:30

Drei erfolgreiche WAS-Kämpfe gegen das Arbeitsamt

Das WAS beziehungsweise seine Vorgängerorganisationen beschäftigen sich seit dem Jahr 2002 immer wieder mit dem AMS. Verstärkt auch erneut seit Corona. Wir haben etliche Kämpfe im Arbeitslosenbereich gewonnen und möchten euch heute Drei aus dem letzten Jahr exemplarisch präsentieren.

Foto: Lorenz Seidler, eSeL_at_2558 (CC BY-NC-SA 2.0)

Denn obwohl das AMS sehr viele Menschen richtiggehend in Ruhe lässt seit Corona, haben manche Mitglieder von uns Unglaubliches erlebt, Den Rest des Beitrags lesen »

Demo für die kämpfenden ArbeiterInnen der Gudi am Freitag

In ArbeiterInnenkämpfe Ö, Gesundheit und Soziales, Repression, Solidarity, Termine (vergangene) on 8. April 2021 at 17:05

16 Uhr Stadtpark/ Ecke Weihburggasse, Ende 20 Uhr Rathaus

Die ArbeiterInnen des Nachtquatiers Grudrunstraße, einer Unterkunft für obdachlose Menschen im 10. Bezirk, müssen weiterhin für den Erhalt ihres Arbeitsplatz‘ kämpfen. Um die KollegInnen dabei zu unterstützen, gehen wir Freitag, den 9.4. auf die Straße. Kommt mit!

Im Folgenden der Demonstrationsaufruf der Initiative Sommerpaket:

Die Gudi ist nach wie vor davon bedroht, geschlossen zu werden.
Die Forderungen des Teams, eine Sanierung der Einrichtung vorzunehmen und ein Ersatzquartier zur Verfügung zu stellen, wurde bislang nicht nachgekommen.

Wir müssen benennen, was es ist: es ist ein Rückschritt das Haus und mit ihm 70 Betten zu kürzen, denn das bedeutet, dass es zu Überbelegung in anderen Quartieren kommen wird. Diese Plätze werden auch im Sommer Den Rest des Beitrags lesen »

Wir werden lauter

In ArbeiterInnenkämpfe Ö, Informationstechnik, International, Repression, Solidarity on 23. März 2021 at 00:51

Bericht über unsere dritte Protestkundgebung vor der IT-Firma Seamox

Bei schönem frühlingshaftem Sonnenschein sind wir am Donnerstag, den 18.3., nun zum dritten Mal vor der IT-Firma Seamox im 22. Wiener Gemeindebezirk gestanden, da der Firmenchef unserem spanischen Genossen noch immer nicht sein Gehalt von November und Dezember 2019 gezahlt hat.

_GNS3470_b

Daß dem Seamox-Chef, unsere Kungebungen gar nicht behagen, hat er uns auch dieses Mal wieder offenbart:

Beginnend mit einem Anruf seinerseits am Vormittag vor der Kundgebung beim WAS hat er gemeint, er werde dem Genossen „ein Angebot machen“, aber nur wenn wir die heutige Kundgebung absagen. – Wir haben ihm mitteilen müssen, daß sich die heutige Kundgebung so kurzfristig nicht absagen lässt, wir uns aber über seine jetzige Gesprächsbereitschaft freuen und selbstverständlich keine weitere Aktionen durchführen, sobald der Genosse sein Geld erhalten hat.

Den Rest des Beitrags lesen »

Wir unterstützen den Wilden Streik im NQ Gudrunstraße am Mittwoch

In ArbeiterInnenkämpfe Ö, Gesundheit und Soziales, Solidarity, Termine (vergangene) on 15. März 2021 at 02:39

Aufruf zur
Kundgebung auf dem Keplerplatz in Favoriten

17. März 2021, ab 15 Uhr

Am Mittwoch, 17. März, werden die KollegInnen des Notquartiers Gudrunstraße, eine Einrichtung für obdachlose Menschen des Samariterbunds Wien, ihre Arbeit  niederlegen – und das ohne Unterstützung des ÖGB. Denn ihre Arbeitsbedingungen sind unhaltbar und zudem soll dieses Winterquartier mit Ende April geschlossen werden und die befristeten Arbeitsverhältnisse der ArbeiterInnen werden somit nicht verlängert.

WAS_ASB_Gudibleibt20210317Schild

„Das WAS informiert“. Eine der WAS-GenossInnen, die am 17.3. in der Früh ab 6.30 Uhr vor der Samariterbund-Zentrale im 15. Bezirk rund 300 Flugblätter an Belegschaft und Kundschaft verteilt haben.

Den Rest des Beitrags lesen »

Kundgebungsaufruf: Bis die geleistete Arbeit bezahlt wird!

In ArbeiterInnenkämpfe Ö, Informationstechnik, International, Repression, Solidarity, Termine (vergangene) on 9. März 2021 at 14:57

Lohnraub? Repression? Anzeigen? Nicht mit uns!

WAS-Kundgebung – am 150. Jahrestag der Pariser Kommune – vor der Firma Seamox wegen unbezahltem Gehalt, Donnerstag, 18. März, 16:00 Uhr, Rudolf-Nurejew-Promenade 1, vor der Stiege 1, 1220 Wien.

Die Firma Seamox weigert sich weiterhin das Gehalt eines Genossen unserer spanischen Schwestergewerkschaft CNT zu zahlen, der Ende 2019 als Programmierer über Seamox in Wien gearbeitet hat. Seamox war dabei das dritte Subunternehmen in einer Kette für einen großen österreichischen Telekommunikations-Konzern; ein Modell, das scheinbar bewusst undurchsichtig gestaltet wurde und Den Rest des Beitrags lesen »