Herrschaftsfreie Basisgewerkschaft – Freund*innen der IAA

Arbeitskampf bei Jugend am Werk

In ArbeiterInnenkämpfe Ö, Feminismus, Gesundheit und Soziales on Januar 27, 2020 at 12:11 am

Nachtrag:
Wir freuen uns, Euch mitteilen zu können, daß dieser Arbeitskampf am 5. Februar gewonnen wurde!
Er ist somit beendet.
Wir danken allen UnterstützerInnen! Ohne Euch wäre dieser Sieg nicht möglich gewesen!


Auf dieser Seite werden wir in den kommenden Wochen alle Informationen zum Arbeitskampf bei Jugend am Werk veröffentlichen. Die Seite wird also immer wieder mit neuen aktuellen Infos, Materialien zum Download, usw. aktualisiert werden.

Da wir zu breiter Unterstützung aufrufen, werden wir hier auch die Möglichkeiten beschreiben wie konkrete Solidarität und gegenseitige Hilfe geleistet werden kann.


Am Donnerstag den 20.2.2020 wird es eine neuerliche Kundgebung vor der Zentrale von JaW gegen die Kündigung unserer Genossin geben! Beginn ist diesmal um 14.00 Uhr. Hier nun der aktualisierte Flugzettel dazu.

nicht_noetig

Den Flyer gibt es auch als Druckvorlage zum selber Ausdrucken in A4.


Aufruf zu Solidaritätsnoten und Protestfaxen!

Derzeit rufen wir alle solidarischen Organisationen und Zusammenhänge dazu auf, uns Solidaritätsnoten und JaW Protestschreiben zu schicken! Lasst JaW wissen, daß es aufmerksame Menschen gibt, die sich dafür interessieren wie Betriebe mit ihren MitarbeiterInnen umgehen, und daß ihr euch Gedanken dazu macht, wie Firmen im Sozialdemokratischen Umfeld ArbeiterInnen behandeln.Die politische Brisanz ergibt sich ja speziell daraus, daß im Vorstand von JaW auch ÖGB-Gewerkschaften sind, und MitarbeiterInnen die gewerkschaftlich aktiv sind, in Streikkomitees waren und verlangen daß das Arbeitsrecht eingehalten wird, aus genau diesen Gründen unangenehm sind und gekündigt werden.

Die Schaffung von Öffentlichkeit ist derzeit am Wichtigsten. JaW muß verstehen, daß man diese Situation jetzt nicht mehr aussitzen können wird.  Schickt Faxe, Briefe, ruft an oder schickt zur Not E-Mails an JaW (in dieser Abstufung, da Mails bei weitem nicht so ernst genommen werden); https://www.jaw.at/de/kontakt/anfrage

Jedenfalls konfrontiert JaW damit, daß sie Mist gebaut haben. Wie wir von MitarbeiterInnen aus der Zentrale wissen, hat die ganze Angelegenheit schon gehörig für Bahö gesorgt, und ist den Verantwortlichen alles andere als egal!


 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s