wiener arbeiter*innen syndikat

Archive for Oktober 2016|Monthly archive page

Niemals Vergessen

In Archiv, Historisch, Termine (vergangene) on Oktober 26, 2016 at 10:00 am
0911_plakata2_2016_nieder-kopie4
„In den Jahren 1939 – 1942 wurden vom ehemaligen Aspangbahnhof zehntausende österreichische Juden in Vernichtungslager transportiert und kehrten nicht mehr zurück“
 
NIEMALS VERGESSEN!
Nie wieder Faschismus!
 
Mahnwache und Kundgebung
Mittwoch, 9. November 2016, 18 Uhr 
Gedenkstein vor dem ehemaligen Aspangbahnhof
Platz der Opfer der Deportation/Leon Zelman Park (bei Ecke A.-Blamauerg./Aspangstr.), 1030 Wien
 
Advertisements

19.11.: Österreich-Premiere von Memoria Viva

In Historisch, Kulturelles und Rezensionen, Termine (vergangene) on Oktober 12, 2016 at 8:48 pm

memoria_viva_plakat_web

Die Breitenseer Lichtspiele zeigen in Kooperation mit dem WAS den Film Memoria Viva.

Spanien 2014, 120 min, Regie: Antonio J. García de Quirós Rodríguez, (OmU)

Die spanische Confederación Nacional del Trabajo, die CNT, ist die legendäre spanische Schwestergewerkschaft des WAS. Während des Spanischen Bürgerkriegs war sie die Speerspitze gegen den faschistischen Putsch General Francos und gleichzeitig der Motor einer Den Rest des Beitrags lesen »

Französische Botschaft kriegt einen Brief

In Allgemeines, Arbeitsrecht, Solidarity on Oktober 7, 2016 at 8:50 pm

foto_brief_franz_botschSeine Exzellenz Pascal Teixeira da Silva, Botschafter der Republik Frankreich in Österreich!

Mit diesem Brief wollen wir, das Wiener Arbeiter*innen Syndikat, unseren Protest gegen die Arbeitsrechtsreform im Frankreich ausdrücken. Die Reform ist nichts anderes als ein Angriff gegen die Existenz der Arbeiterinnen und Arbeiter.

Die Auswirkungen der Reform sind nicht nur in Frankreich zu spüren, sondern gefährden alle Arbeiterinnen und Arbeiter Europas und dadurch der Welt.

Die Reform wurde undemokratisch durchgesetzt. Nach heftigen Protesten gegen das Gesetz ist die Vorlage ohne Abstimmung in Kraft getreten. Somit hat die „Sozialistische“ Regierung Frankreichs ihr wahres Gesicht gezeigt.

Wir wollen die sofortige Aufhebung dieses undemokratischen und asozialen Gesetzes.

In Solidarität mit allen Arbeiterinnen und Arbeitern der Welt,

das Wiener Arbeiter*innen Syndikat