wiener arbeiter*innen syndikat

WAS heißt Arbeiter*innensolidarität

In Allgemeines, WAS heißt... on Mai 1, 2016 at 12:20 pm

arbeiterinnensolidarität

Solidarität mit „unseren Leut“ fordert die FPÖ und wendet sich damit gegen Hilfe für Geflüchtete. Mit unserem Begriff von Arbeiter*innensolidarität hat das freilich nichts zu tun.

Denn dieser baut darauf auf, dass wir als Lohnarbeitende – unabhängig von Hautfarbe, Kultur oder Hobbys – einiges gemeinsam haben, nämlich dass wir arbeiten müssen, um unseren Lebensunterhalt zu sichern. Deshalb sehen wir Arbeiter*innen nicht als Konkurrenten, sondern als Verbündete.

Der aktuelle Zuzug von Flüchtlingen kann zwar dazu führen, dass Arbeitslose geringere Leistungen bekommen, weil die Regierung die Mindestsicherung kürzt, oder unsere Bosse Löhne drücken, indem sie auf die billigeren Migrant*innen verweisen oder Wohnungseigentümer*innen die Mieten erhöhen können, weil die Stadt Wien jahrelang den sozialen Wohnungsbau vernachlässigt hat und jetzt Knappheit an Wohnraum herrscht.

Aber es sind eben nicht die Flüchtlinge, die Mindestsicherung kürzen, Löhne senken oder Mieten erhöhen, sondern Regierung, Bosse und Miethaie. Ganz im Gegenteil: Es ist vielfach belegt, das Migrant*innen positive Auswirkungen auf die Wirtschaft haben können. Trotzdem werden sie als Sündenböcke missbraucht, um allerlei sozialen Kahlschlag zu rechtfertigen.

Damit müssen wir uns aber nicht abfinden, wir können uns wehren! Wenn wir uns besinnen, dass wir, ob Migrantin, „echter Wiener“ (oder beides), die gleichen Sorgen und die gleichen Interessen haben; wenn wir dann anfangen, uns selbst zu organisieren und auf Direkte Aktion statt auf Parteien und alte Gewerkschaften setzen; dann können wir höhere Löhne und ein besseres Leben für alle erkämpfen. Rassistische Hetze dagegen hat noch nie für soziale Verbesserungen gesorgt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: