Herrschaftsfreie Basisgewerkschaft – Freund*innen der IAA

KV-Abschlüsse in Zeiten von Corona

In Handel, Kommentar on Oktober 22, 2020 at 10:04 pm

Wenn eine Bankrotterklärung des ÖGB die Andere jagt

Der gestrige Abschluß des Handels-KV, dem der ÖGB in erster (!) Verhandlungsrunde zugestimmt hat, ist unserer Ansicht nach erbärmlich. Mit gerade 1,5 % Lohnerhöhung soll lediglich die Inflation abgegolten werden. Das dies nichteinmal annähernd der Realinflation, gerade für die unteren Einkommen, entspricht, haben wir schon öfters aufgezeigt.

Richtig peinlich wird es aber, wenn man sich die Lösung für die „Corona-Prämie“ ansieht. Dabei haben sich die SozialpartnerInnen darauf geeinigt, daß den UnterneherInnen empfohlen (!) wird, 150,- Euro in Worten „Einhundertfünfzig“, an die HacklerInnen auzuzahlen. Wir sprechen hier von den ArbeiterInnen, die wochenlang im März und April in plumper Nationalismuslogik als „HeldInnen der Nation“ betitelt und allabendlich beklatscht wurden. Also jene, die für die Supermarktketten einen riesen Gewinn eingefahren haben, bei über 20% Umsatzsteigerung. Der Themenverfehlung eines „Gewerkschaftsbundes“, der in einer historischen Situation, wo 95% der Menschen den Handelsangestellten wohlwollend wie nie zuvor gegenüberstehen, ist von unserer Seite nichts hinzuzufügen – sie spricht für sich selbst.

Daß im Handel auch Firmen tätig sind, die an der Exitenz schrammen, hat nichts damit zu tun, daß man die

Portal zur Internationalen Aktionswoche gegen nichtgezahlte Löhne & dem Konflikt bei Seamox in Wien

In ArbeiterInnenkämpfe Ö, Arbeitsrecht, Informationstechnik, International, Solidarity, Termine (vergangene) on Oktober 13, 2020 at 11:42 pm

12. bis 18. Oktober 2020

Das WAS beteiligt sich an der Internationalen Aktionswoche gegen nichtgezahlte Löhne der Internationalen ArbeiterInnen-Assoziation (IAA), in welcher wir als FreundInnen föderiert sind. Im Folgenden findet ihr alle Informationen und Artikel zur Aktionswoche – in Wien und weltweit.


Neuigkeiten (wird laufend aktualisiert)

…………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………

Aktueller Fall des WAS wegen eines nicht-gezahlten Gehalts – mit Kundgebung am Mittwoch, den 14. Oktober vor der Firma Seamox:

Ein Angriff gegen Eine, ist ein Angriff gegen Alle

In ArbeiterInnenkämpfe Ö, Arbeitslosigkeit, Gesundheit und Soziales, Solidarity on Oktober 28, 2020 at 4:16 pm

Bericht zur Kundgebung vor der Rot Kreuz Wien-Zentrale am 28.10.2020

Hoch motiviert und pünktlich um halb acht in der Früh sind wir vor der Zentrale des Roten Kreuz’ Wien gestanden – die KollegInnen, die das Rote Kreuz nicht wieder einstellt, und ihre zahlreichen UnterstützerInnen, viele von ihnen auch aus dem Sozialbereich – insgesamt um die 70 Leute. Organisiert wurde diese Kundgebung von der Initiative Sommerpaket, dem WAS, mit aufgerufen hat Sozial aber nicht blöd, drangehängt hat sich dann gestern noch der Gewerkschaftliche Linksblock.

Mit Transparenten, Flugblättern und Fahnen haben wir gegen das Wiedereinstellungsverbot des Roten Kreuz’, von dem KollegInnen des Winterpakets betroffen sind, protestiert. Denn offenbar ist der Einsatz für bessere Bedingungen für die KlientInnen und für bessere Arbeitsbedingungen, nicht gern gesehen beim Roten Kreuz. Denn das vereint die KollegInnen, die für das Winterpaket in der Wiener Obdachlosenhilfe nicht wieder eingestellt wurden.

Recht bald ist dann auch schon eine das Gespräch suchende dreiköpfige freundlich lächelnde Delegation von Rot Kreuz-