wiener arbeiter*innen syndikat

8. März Frauenkampftag

In Termine (vergangene) on März 8, 2017 at 9:28 am

2014

Kommt zu den heutigen Demos in Wien:

17:00 Uhr
Take Back The Streets – Jeden Tag 8. März
15., Urban Loritz Platz
FLINT* only
[FB]

18:00 Uhr
Autonome FrauenLesbenDemo
FrauenLesben only (nicht FLTIN*)
6., Christian-Broda-Platz
[FB]

Die Pest verhindert und die Grippe eingefangen

In Allgemeines on Februar 12, 2017 at 9:13 pm

Ein Genosse aus unserem Umfeld hat für die Online-Zeitung unserer deutschen Schwestergewerkschaft FAU, die Direkte Aktion, folgenden Artikel geschrieben.


Ein Kommentar zur Wahl des Bundespräsidenten in Österreich und ihrem Ergebnis aus anarchosyndikalistischer Sicht aus Wien.


Es ist also geschafft. Nach einem Jahr Wahlkampf und vier Wahlgängen hat die Republik Österreich einen neuen Bundespräsidenten. Und seit 23. Dezember, steht es auch endgültig fest: Dieser Staatspräsident ist nun ein Grüner. Vier Wahlgänge brauchte es. Die Stichwahl vom 22. Mai 2016, bei der Alexander Van der Bellen mit nur 30863 Stimmen Vorsprung bzw. 50,3 % gewann, wurde auf Antrag der Freiheitlichen Partei Österreichs (FPÖ) hin, vom Verfassungsgerichtshof (VfGH) in einem sehr umstrittenen Erkenntnis („Urteil“, Anm. d. Red.) aufgehoben. Die Wiederholung der Stichwahl im September musste vom Innenministerium verlegt werden: Die „Affäre“ um die fehlerhaften Kuverts für die Briefwahl wurden auch in Deutschland ausführlich thematisiert. Beim vierten Anlauf klappte es dann. Mit einer ausgebauten Mehrheit von nunmehr 53,79% wurde Alexander Van der Bellen gewählt.

Verhindert wurde Norbert Hofer, ein deutschnationaler Burschenschafter der FPÖ, und bisher schon dritter Nationalratspräsident. Und dass er verhindert werden konnte, ist nur einem denkbar breiten Bündnis an Parteien geschuldet. Von etlichen Granden der Österreichischen Volkspartei (ÖVP), über die Sozialdemokratische Partei Österreichs (SPÖ), Liberale bis hin zu

MEMORIA VIVA: Zweite Verlängerung für Februar/ März & Veranstaltung „Anarchosyndikalismus in Österreich“ mit Reinhard Müller

In Historisch, Kulturelles und Rezensionen, Termine (vergangene) on Januar 3, 2017 at 11:46 pm

Der anarchosyndikalistische Film wird weitere Male in Wien im Kino gezeigt!

Wie bereits von uns angekündigt, wird MEMORIA VIVA jetzt im Jänner noch zwei Mal zu sehen sein:

Sa, 14.01. 18:30h
So, 22.01. 18:30h

Alle, bei denen es sich auch im Jänner nicht ausgehen wird, MEMORIA VIVA anzuschauen, haben nun auch noch im Februar und März die Chance, dies zu tun. Denn auch im nächsten Programm der Breitenseer Lichtspiele gibt es fünf weitere Termine:

Mi, 08.02., 18:30h
Di, 14.02., 20:30h
So, 19.02., 18:30h
Sa, 11.03., 20:30h
Fr, 17.03., 18:30h + 20:30h Diskussionveranstaltung Anarchosyndikalismus in Österreich, veranstaltet vom WAS, Gast: Reinhard Müller

mv_a